Von links nach rechts vorne: Thomas Henning, Karin Freistedt, Tobias Henning
Von links nach rechts hinten: Ines Fruk, Kay-David Springer, Marlies Fitzner

Kundenbetreuung

Die Mitarbeiter(Innen) dieser Abteilung sprechen die finanzverantwortlichen Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften auf die bestehenden Pensionszusagen an und sensibilisieren sie für deren Risiken und Hemmnisse. Diese Zusagen sind mit den der diz vorliegenden, zugehörigen Rückstellungen in den veröffentlichten Unternehmensbilanzen einsehbar. Auf Wunsch wird ein kostenfreier Gesprächstermin mit einem Fachberater der diz AG vereinbart, der die Möglichkeiten einer Bilanzbefreiung auf den Einzelfall bezogen erläutert. In Vorbereitung auf dieses persönliche Gespräch wird auch der Steuerberater des angesprochenen Unternehmens einbezogen und in das Gespräch involviert.

Die Kundenbetreuer(Innen) koordinieren den Termin zwischen diesen Beteiligten. Für die qualifizierte Gesprächsvorbereitung teilen sie den Fachberatern wesentliche Sachverhalte und Kundenwünsche aus dem Erstkontakt mit. Dabei werden auch Fragen zur betrieblichen Altersversorgung für Mitarbeiter und zu Zeitwertkonten angesprochen, die von einem Fachberater geklärt werden sollen.

Um diese Aufgaben zu meistern, besitzen unsere Mitarbeiter(Innen) hohes Fachwissen und Verständnis für unternehmerische Belange. Einfühlungsvermögen für die Wünsche unserer Mandanten bringen sie von Natur aus mit.

Von links nach rechts: Karla Kircheis, Kai-Uwe Melchert, Jennifer Golla* (*in 2019 ausgeschieden)

Backoffice

Das Backoffice ist das organisatorische Rückgrat der diz AG. Dort liegen alle Aufgaben, die klassisch als Büromanagement bezeichnet werden.

Das Backoffice plant und organisiert die Reisen für die Führungskräfte. Es verwaltet das diz-Kundendatensystem (CRM), verantwortet die vorbereitende Buchhaltung und das Rechnungswesen und organisiert Veranstaltungen.

Darüber hinaus koordiniert das Backoffice die Zusammenarbeit mit den internen Abteilungen und externen Dienstleistern.

Rufen Sie unser Backoffice an. Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen kümmern sich um Ihr Anliegen hochprofessionell.

Ramona Strohmann (links), Leander L. Hollweg (rechts)

Kundenservice

Unser Kundenservice betreut und verwaltet die Mandanten der diz-Gruppe und pflegt die Kontakte zu allen weiteren für unser Unternehmen wichtigen Zielgruppen. Dazu gehören insbesondere Steuerberater, Kammern, Verbände, Wirtschaftsmedien, die Politik und sonstige Kooperationspartner. Der Kundenservice ist für das Service-, Customer Relations- und After-Sales-Management für unsere Mandanten verantwortet. Damit sorgt der Kundenservice für Bindung und hohe Zufriedenheit in sämtlichen Kundenbeziehungen.

Er erarbeitet in Zusammenarbeit mit unserem Fachspezialisten Konzepte für weitergehende Beratungsthemen aus, insbesondere die betriebliche Altersversorgung (bAV) für Mitarbeiter und die Einrichtung von Zeitwertkonten.

In Abstimmung mit den Fachberatern und im Zuge des Qualitätsmanagement hält der Kundenservice den Kontakt zu Unternehmern, die eine Entscheidung über die Nutzung unserer Dienstleistungen aufgrund anderer Prioritäten zu einem späteren Zeitpunkt treffen wollen. Die Abteilung bearbeitet auch alle von außen eingehenden Anfragen.

Die Mitarbeiter im Kundenservice verfügen über ein breites Fachwissen, langjährige Berufserfahrung in Vertrieb und Kommunikation und über die gesetzlich vorgeschriebene Qualifikation als Ansprechpartner für Fragen zur bAV, soweit dazu nicht die Fachberater gefordert sind.

Die Abteilung Projektkoordination wird aktuell erweitert. Ein Foto der Abteilung folgt in Kürze nach Abschluss der Bewerbungsphase.

Projektkoordination

Die Projektkoordination ist für die fachliche Bearbeitung und Organisation der einzelnen Projekte/ Konzepterstellung zur Auslagerung von Pensionsverpflichtungen verantwortlich.

Nach Auftragserteilung erfolgt zuerst die Abstimmung zwischen Fachabteilung, Geschäftsführer und Steuerberater hinsichtlich offener Unterlagen und zu klärenden Fragestellungen. In der Zusammenarbeit mit den Gutachtern wird eine Entscheidungsgrundlage erstellt, in der die grundlegende Datenbasis analysiert und bewertet wird, um betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Handlungsalternativen für eine Auslagerung der Pensionszusagen zu schaffen. .

In einem zweiten Schritt, nachdem sich der Mandant für ein bestimmtes Auslagerungskonzept aus der wirtschaftlichen Entscheidungsgrundlage entschieden hat, werden alle erforderlichen Dokumente für die Auslagerung an die entsprechenden Versorgungsträger vorbereitet, in die Wege geleitet und mit zwei abschließenden Gutachten flankiert. Während des gesamten Auslagerungsprojektes arbeitet die Projektkoordination eng mit den Fachberatern, den Geschäftsführern und Steuerberatern sowie mit einem Netzwerk aus Gutachtern, Aktuaren, Rentenberatern, Steuerberatern und Juristen zusammen..

Die Mitarbeiter der Projektkoordination verfügen über spezialisiertes Fachwissen in diesen Bereichen, das sie sich in den Bereichen Bilanzierung, betriebliche Altersversorgung und Versicherungen durch interne Fortbildung in der diz AG angeeignet haben.