Finanzielles Schutzschild gege die Corona-Krise
Bundesregierung stellt umfangreiche Hilfen als Schutzschild gegen Umsatzausfälle durch Corona bereit

Aktualisierung 26.03.2020, 16:00 Uhr: Jetzt ist auch die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge möglich!

Ab sofort können Unternehmen in Notlage während der Corona-Krise die Sozialversicherungsbeiträge zunächst für zwei Monate stunden lassen. „Wir sind froh, dass diese zentrale Forderung des Wirtschaftsrates so rasch umgesetzt wurde „, sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger. „Es genügt dazu ein unbürokratisches, formloses Schreiben, in dem die Stundung und Aussetzung der Vollziehung der Beiträge gemäß § 76 SGB IV für März und April 2020 bis auf Weiteres beantragt und Aussetzung fälliger Zahlungen ebenso wie die Erhebung von Zinsen und Säumniszuschlägen erbeten wird“, so Wolfgang Steiger weiter.

Aktualisierung 26.03.2020: Der Deutsche Bundestag hat angesichts der Corono-Krise gestern auch wichtige Änderungen des Zivilrechts (BGB) und des Insolvenzrechts beschlossen, die ggfs. weitaus hilfreicher als noch zu beantragende Liquiditätshilfen sein können. U.a. wird für Corona-bedingte „Schieflagen“ der Insolvenzfall ausgesetzt. Lesen Sie die wichtigsten Informationen auf der Webseite des Bundestages unter :

https://www.bundestag.de/#url=L2Rva3VtZW50ZS90ZXh0YXJjaGl2LzIwMjAva3cxMy1kZS1jb3JvbmEtcmVjaHQtNjg4OTYy&mod=mod493054

Die Bundesregierung stellt als Schutzschild gegen die Corona-Krise umfangreiche Finanzhilfen für Unternehmmen bereit. Im Folgenden finden Sie eine aktuelle Pressemitteilung des BMF und des BMWE. Die konkreten Maßnahmen sollen in dieser Woche von Bundestag und Bundesrat beschlossen werden.
Eine gute Kurzübersicht findet sich hier:
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6647248719345393664/

Praxisnahe Informationen über bereits verfügbare Hilfen, Antragswege, Formulare und andere Unterstützungs-möglichkeiten finden Sie neben den Mitteilungen der Bundesagentur für Arbeit, des DIHK und ihrer regionalen Kammerorganisation zum Beispiel auf den Webseiten der Steuerkanzlei Heid, Klimm & Partner mbB in Kassel:
https://www.heid-kimm.de/fileadmin/sheidh/upload/sonstiges/Corona_Hilfestellung_Stand_18.03.2020HKPNEUZS.pdf

Eine jüngere Zusmamenstellung liefert der Landesverband Hessen des Wirtschaftsrats. Dort finden sich neben speziellen Hilfen für mittelständische Unternehmen in Hessen auch einige wichtige arbeitsrechtliche Hinweise, ebenso Angaben zur Inanspruchnahme der Hilfen auf Bundesebene:
https://www.wirtschaftsrat.de/wirtschaftsrat.nsf/id/hessen-de

Besuchen Sie bitte für weitere Hinweise wiederholt unsere Webseite und vernetzen Sie sich mit der diz AG über LinkedIn, XING oder Facebook.

Die diz AG gibt aktuell zu bedenken: Unternehmen mit direkten Pensionszusagen, die durch die Corona-Krise in eine Insolvenzgefahr geraten könnten, sollten die Pensionen der beherrschenden Geschäftsführer-Gesellschafter vor dem Insolvenzverwalter schützen.
Das ist nur durch eine rechtzeitige Auslagerung auf externe Versorgungsträger zuverlässig möglich!

BMF Information Schutzschild fuer Beschaeftigte und Unternehmen_20200213