Ausgliederung von Pensionszusagen - Wir verbessern Ihre Bilanz!

Viele deutsche Unternehmen haben hohe bilanzielle Verpflichtungen aus bestehenden Pensions- und Altersversorgungszusagen. Man spricht von ca. 500.000 Pensionszusagen mit einem handelsbilanziellen Volumen von ca. 450.000.000.000 Euro.

GeldmünzeOft sind diese aufgrund geringer Wertentwicklungen bei deutschen Versicherungsunternehmen seit 2001 nicht vollständig rückgedeckt. Hinzu kommen die dramatischen Auswirkungen aus dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG).


Ein geplanter Firmenverkauf scheitert an bestehenden Pensionsverpflichtungen. Eine Unternehmensnachfolge ist belastet oder gefährdet. Es besteht akuter Handlungsbedarf.


Es gibt viele Gründe für die Neuordnung von betrieblicher Altersversorgung und Pensionsverpflichtungen. Das sind insbesondere die:

  • Entkopplung der Pensionsleistungen vom wirtschaftlichen Schicksal des Unternehmens,
  • Optimierung der Bilanzstruktur,
  • Verbesserung der Eigenkapital- Quote,
  • Reduzierung von Kreditzinsen durch besseres Basel II/ III- Rating,
  • Verkaufbarkeit von GmbH und AG bei ausgegliederten PZ,
  • Vereinfachung von Zusagestrukturen.

Sprechen Sie mit uns [Infos abfordern].

[mehr].